11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









20.05.2011

Einkaufsbus startet an Lübke-Siedlung

In der Praunheimer Heinrich-Lübke-Siedlung fehlt seit mehr als zwei Jahren ein Supermarkt, wo die Bewohner der Siedlung und der näheren Umgebung ihren Bedarf an Lebensmitteln decken können. Das ist besonders für ältere Bewohner ein Problem.

Um diese Versorgungslücke zu schließen, bietet das Quartiersmanagement der Heinrich-Lübke-Siedlung im Rahmen des Frankfurter Programms Aktive Nachbarschaft ab 24. Mai künftig regelmäßig alle zwei Wochen dienstags um 14.30 Uhr einen "Einkaufsbus" an: Der Kleinbus fährt Interessierte zu einem Supermarkt in Hausen und wieder zurück. Treffpunkt ist an der Treppe zum ehemaligen Geschäftszentrum auf der Höhe Heinrich-Lübke-Straße 38.

Vor allem für ältere Bewohner, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist das Fehlen eines Lebensmittelgeschäfts ein Problem. Da zurzeit das Geschäftszentrum der Siedlung abgerissen wird, ist mit einer Verbesserung der Situation auf absehbare Zeit nicht zu rechnen. Der Fahrdienst zum Discounter in Frankfurt-Hausen soll die Versorgungslücke überbrücken. Eine "Testfahrt" Anfang April hat gezeigt, dass Bedarf besteht. Der Kleinbus fährt die Einkäufer zum Supermarkt, wo genug Zeit zur Verfügung ist, um in Ruhe einzukaufen. Danach fährt der Bus wieder zurück zum Treffpunkt in der Heinrich-Lübke-Siedlung. Die Zahl der Plätze im Bus ist begrenzt.

Nähere Informationen und Anmeldung im Nachbarschaftsbüro der Heinrich-Lübke-Siedlung bei Myriam Lorenzen unter der Telefonnummer (069) 133 85 82 80.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum