22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









29.10.2011

An der Heerstraße geht‘s rund

In der kommenden Woche ist an der Kreisel-Baustelle mit Behinderungen zu rechnen. Es wird wieder eng an Praunheims Großbaustelle: Denn als nächsten Schritt bauen die Arbeiter die Asphalt-Deckschicht ein – was mit Sperrungen verbunden ist.

Die Kreiselbaustelle in Praunheim nähert sich mit großen Schritten ihrem Abschluss. Dennoch müssen Verkehrsteilnehmer in der kommenden Woche mit Behinderungen rechnen. Vom 31. Oktober bis 4. November wird, wie Straßenbauamtsleiterin Gabriele Dehmer mitteilte, die Asphalt-Deckschicht eingebaut.

Teilsperrungen

Um den Verkehrsablauf dort aufrechtzuerhalten, bauen die Arbeiter den Asphalt in mehreren Abschnitten ein. Der von der Ludwig-Landmann-Straße kommende Verkehr kann entweder wie gewohnt über die Heerstraße/Alt-Praunheim abfließen oder über die Sandplackenstraße. Vom 2. bis zum 3. November am frühen Morgen muss die Heerstraße vom Kreisel Richtung Alt-Praunheim gesperrt werden, die Autos können über die Sandplackenstraße fahren. Vom 3. bis 4. November am frühen Morgen wird die Sandplackenstraße an der Einmündung voll gesperrt und asphaltiert. In diesem Zeitraum wird in der Sandplackenstraße ein Zwei-Richtungsverkehr eingerichtet. Die Zufahrt ist über die Straßen Alt-Praunheim, Praunheimer Landstraße und "An der Bitz" möglich.

Zum Schluss wird am 4. November die komplette Einmündung der Steinbacher Hohl für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird an diesem Tag von der Haingrabenstraße über die Heerstraße geführt. Der Verkehr zum und vom Nordwest-Krankenhaus wird über den Oberhöchstädter Weg abgewickelt. Die Fahrbahn-Markierung soll am 5. und am 7. November bei fließendem Verkehr aufgebracht werden.

Die Busse fahren wie gewohnt weiter. Am 2. und 3. November wird eine Ersatzhaltestelle in der Sandplackenstraße eingerichtet.

Kraftfahrzeughalter werden gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig aus den zu sperrenden und entsprechend beschilderten Bereichen zu entfernen. Ansonsten müssen die Autos kostenpflichtig abgeschleppt werden. Dies gilt vor allem für den Oberhöchstädter Weg, da dort ein Zwei-Richtungsverkehr eingerichtet wird und Busse, Lastwagen und Rettungswagen aufgrund parkender Fahrzeuge sonst nicht aneinander vorbeikommen. Da während der gesamten Woche mit Staus und Behinderungen zu rechnen ist, werden Ortskundige gebeten, die Baustelle zu umfahren.

Komplettsanierung

Harry Gross vom Straßenbauamt hatte in der Sitzung des Ortsbeirats 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) die weiteren Sanierungsschritte der Heerstraße erklärt: Wenn das Wetter hält, sollen die Arbeiten am Kreisel Anfang 2012 abgeschlossen sein. Im Anschluss daran ist die Strecke zwischen Ludwig-Landmann-Straße und Stierstädter Straße an der Reihe; sie wird von der Quadro Immobilienentwicklungsgesellschaft mbH, dem Investor der Gewerbegebiets nördlich der Heerstraße, saniert. Als letzten Abschnitt bringt dann die Stadt die Strecke von der Stierstädter Straße bis zum Damaschkeanger in Schuss. Die Arbeiten sollen, so Amtsleiterin Gabriele Dehmer, bis Ende 2013 abgeschlossen sein. sim




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum