30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









10.06.2012

Gescheiterter Überfall - Ladeninhaber lebensgefährlich verletzt

Ein 49-jähriger Kioskinhaber ist heute Mittag gegen 13.30 Uhr in seinem Laden an der Ludwig-Landmann-Straße lebensgefährlich verletzt worden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wird aktuell von einem missglückten Raubüberfall ausgegangen. Zwei Männer hatten offenbar den Kiosk mit einem Messer und einer Schusswaffe bewaffnet betreten und den Inhaber angegriffen. Dieser setzte sich erheblich zur Wehr und erlitt dabei mehrere Stichverletzungen. Da das Geschehen mit erheblichem Lärm verbunden war, eilte ein aufmerksamer Zeuge dem Kioskinhaber zu Hilfe. Gemeinsam gelang es, einen der Täter festzuhalten und an die kurz darauf eintreffende Funkstreife zu übergeben. Der zweite Täter flüchtete unerkannt.

Der Ladeninhaber wurde vom Notarzt des Rettungshubschraubers vor Ort erstversorgt und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der festgenommene Täter musste ebenfalls in einem anderen Krankenhaus behandelt werden.

Bei dem noch flüchtigen Täter soll es sich um einen Südländer etwa 1,80 m groß handeln. Er war schwarz gekleidet und trug schwarz-gelbe Nike-Sportschuhe.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen, Lautsprecherdurchsagen und dem Polizeihubschrauber verlief ohne Erfolg.

Inzwischen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen am Tatort übernommen.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum