30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









02.05.2013

Ins Gewerbegebiet durchs Wohngebiet? Nicht mit uns!

Pressemitteilung der Stadtteilgruppe Nordwest der Grünen.

den BürgerInnen der Nordweststadt die Möglichkeit zu geben, ihren Unmut über die Straßenbaupläne der Stadt Ausdruck zu verleihen, veranstaltet die Stadtteilgruppe Nordwest der Grünen am 11. Mai 2013 um 14 Uhr einen Proteststand am Praunheimer Weg gegenüber der Europäischen Schule unter dem Motto „Ins Gewerbegebiet durchs Wohngebiet? Nicht mit uns!“

Für die Anbindung des Gewerbegebiets Praunheim plant die Stadt, eine Straße durch das Steinbachtal bis zum Praunheimer Weg zu führen, um den zusätzlich erwarteten Verkehr abzuwickeln. Die Straße soll gegenüber der Europäischen Schule am Praunheimer Weg enden, der Verkehr würde dann über den Praunheimer Weg und die Bernadottestraße abfließen.

„Anfangs wurde diese Straße zur Entlastung des Praunheimer Ortskerns angepriesen,“ erinnert sich Björn Bäuchle, Ortsbeiratsmitglied der Grünen, „aber die Berechnungen der Stadt zeigen, dass die Belastung in Praunheim trotz der neuen Straße nicht kleiner werden wird.“ Lediglich den Mehrverkehr, der durch das Gewerbegebiet entstehen wird, werde die neue Straße auffangen. Nun werden künftig tausende LKW den Weg von Praunheim zur Rosa-Luxemburg-Straße suchen und durch die Nordweststadt fahren.

„Das Gewerbegebiet, von den Praunheimern gewollt, bringt so vor allem den Nordweststädtern Nachteile. Und das Ziel, weniger Verkehr durch ihren Ortskern zu haben, wird so nicht mehr erreichbar,“ so Bäuchle weiter. Mit der Aktion Anfang Mai wolle man „ein Zeichen setzen, dass sich die Bürger der Nordweststadt nicht mit sinnlosen Straßenbauten abfinden wollen“.

Weitere Informationen zu der Aktion finden sich im Internet unter http://gruene-nordwest.de/2013mai/. Für weitere Fragen steht zur Verfügung:

Björn Bäuchle 0160 / 94 15 23 49 (mobil) 069 / 798 - 47 532 (Büro) baeuchle@th.physik.uni-frankfurt.de




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum