26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
02.01.2018
Körperverletzung, Bedrohung mit Schusswaffe
Am Sonntag, den 31. Dezember 2017, gegen...
mehr
11.12.2017
Einbrecher entwenden Schmuck aus Juweliergeschäft - Zeugen gesucht!
In der Nacht am 08.12.2017 kam es im Nordwestzentrum...
mehr
07.12.2017
Brand am Nordwestzentrum
Am Nordwestzentrum ist am Mittwochabend...
mehr
30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









20.12.2004

Zur Eröffnung der U-Bahn-Station Heerstraße

Leserbrief an FNP: Nicht an Behinderte gedacht

Nun ist sie endlich fertig, die U-Bahn-Haltestelle Heerstraße. Viele Praunheimer haben geglaubt, das wird nichts mehr dieses Jahr. Nun würde ich mich freuen, wenn sich die Planer einmal die Haltestelle ansehen würden. Ich wünsche mir, dass sie dort den selben Rollstuhlfahrer treffen wie ich. Wenn sie ihm dann helfen, die Stufe von 16 Zentimeter beim Einsteigen in die U-Bahn zu überwinden. Vielleicht können sie ihm dann und auch mir erklären, wie so etwas bei einem Neubau passieren kann. Lag es an Pisa? Können wir nicht mehr rechnen? Oder waren zu viele Planer dabei, aber nie am Ort? Ich würde es gerne erfahren. Übrigens der Rollstuhlfahrer auch. Den Fahrgästen wünsche ich eine gute Fahrt und stolpern Sie nicht beim Einsteigen.

Gerhard Bienroth
60488 Frankfurt




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum