30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









31.05.2005

Mehr Tagesmütterangebote in Frankfurt

Der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete Ulrich Caspar (CDU) fordert mehr Tagesmütter und -väter in Frankfurt am Main.

Caspar betonte, dass es gerade für eine Dienstleistungsmetropole wie Frankfurt am Main von großer Bedeutung sei, dass den Familien ein entsprechendes Angebot an Betreuungsplätzen für Kinder zur Verfügung stehe. Nur so sei es für viele Elternteile möglich, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dabei seien Tagespflegeprogramme als äußerst sinnvolle Ergänzung zum kommunalen Betreuungsangebot zu sehen. Auch sei die Tagespflege für Kommunen oftmals günstiger als Krippen und Horte, da beispielsweise Baukosten entfielen. Zudem böten Tagespflegeprogramme eine sehr flexible Betreuung an, die auch für Berufstätige sehr vorteilhaft wären, erklärte Caspar. Der Landtagsabgeordnete wies darauf hin, dass das Land Hessen als erstes Bundesland die individuelle Bezuschussung von Tagesmüttern und –vätern eingeführt habe, die sogar die Möglichkeit der Alterssicherung enthalte. Bundesweit einmalig sei das vom Land geförderte Hessische Tagespflegebüro, das Beratung, Qualifizierung und Fortbildung von Tageseltern unterstütze. Ziel der Landesregierung sei es, die Tagespflege mit einem flächendeckenden Netz von Vermittlungsstellen als eigenständige Betreuungsform in Hessen weiter auszubauen und entsprechend quantitativ und qualitativ zu erweitern. Daher sei das Land in die Förderung von Tageseltern eingestiegen und biete entsprechende finanzielle Anreize. Das Tagespflegeprogramm biete so nicht nur berufstätigen Eltern vorteile, sondern stelle auch Verdienstmöglichkeiten für Pflegeeltern da. Es sei also attraktiv für Tagesmütter und –väter an der Kampagne „Werden Sie Tagesmutter!“ des Sozialministeriums teilzunehmen, so Caspar.

Der Landtagsabgeordnete wies darauf hin, dass über ein entsprechendes Angebot an Tagespflegeplätzen auch zahlreiche allein erziehende Mütter und Väter die Möglichkeit bekämen, wieder eine Arbeitsstelle anzunehmen, da die flexiblere Gestaltung an Tagespflegeangeboten ihnen mehr Freiräume bei der beruflichen Zeitplanung schaffen würde. Caspar forderte abschließend alle Interessierten auf, sich im Internet unter www.tagesmuetter.hessen.de oder telefonisch unter 0800-5035212 über Förderung zu informieren.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum