30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









03.06.2005

Attraktionen ohne Ende

Das "Ferienkarussell" dreht sich

Urlaub in Balkonien muss nicht langweilig sein. Auch in diesem Sommer dreht sich für Frankfurter Kinder und Jugendliche wieder das "Ferienkarussell". Bei zahlreichen Tagesaktionen, Ausflügen und Sportangeboten können sich die Kinder amüsieren.

Von der Legofigur bis zum Inhalt des Kühlschranks - im Trickfilm lässt sich alles zum Leben erwecken. Wie das funktioniert, können Kinder im Animationsworkshop des Frankfurter Ferienkarussells lernen. Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten für Kinder zwischen sechs und 15 Jahren, auf dem Ferienkarussell mitzufahren. Auf dem diesjährigen Programm der Stadt Frankfurt steht auch Moderieren in der HR2-Kindersendung, Schnuppertauchen oder Theaterspielen. Kleine Forscher, die den Dingen gern auf den Grund gehen, können mit Käschern und Lupen so manches Geheimnis der Nidda lüften. Und Sportbegeisterte kommen beim Klettern an den Eschbacher Klippen auf ihre Kosten.

Das gesamte Programm über Aktionstage, Erlebniswochen, Sportangebote, Kurfreizeiten und Familienauflüge gibt es unter www.frankfurterjugend.de. Für die Aktionen des Ferienkarussells muss sich schriftlich bis Dienstag, 7. Juni, angemeldet werden. Anmeldeformulare gibt es auf der Webseite www.frankfurterjugend.de. Die Plätze werden automatisch durch ein Computerverfahren verteilt. Am Donnerstag, 9. Juni, zwischen 15 und 19 Uhr und am Freitag, 10. Juni, zwischen 8 und 16 Uhr können die Teilnahmekarten im Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt, Zeil 57, sechsten Stock, abgeholt werden. Spätentschlossene haben auf der Restplatzbörse noch die Chance eine Teilnahmekarte zu ergattern. Ab Montag, 13. Juni, können Restkarten im Jugend- und Sozialamt gekauft oder telefonisch unter 212 33 987 reserviert werden.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum