30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









06.07.2005

Infoabend zum Areal am Stockborn

"Schandfleck oder Chance?" so lautet der Titel eines Informationsabends,

Der sich mit der heutigen und künftigen Situation der Gebäude des Deutschen Vereins und der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Am Stockborn 1-3, befasst.

Auf dem Gelände befindet sich ein 13-stöckiges Hochhaus und kleineres Gebäude, die beide leer stehen. Seit dem Umzug des Deutschen Vereins und der AWO ist das Gelände in der Diskussion. Derzeit geht es darum, ob die Supermarktkette Lidl den Zuschlag bekommt, um die Gebäude abzureißen und einen Markt zu eröffnen. Die Pläne werden an diesem Abend vorgestellt.

Die Veranstalter, der AWO-Bundesverband (Bonn), der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge (Berlin) und der Ortsvorsteher des Ortsbezirks 8 (Heddernheim, Niederursel, Nordweststadt) laden für Donnerstag, 7. Juli, ein. Beginn ist um 19 Uhr im Haus des Deutschen Vereins, Am Stockborn 1-3.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum