11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









18.07.2005

Leben in Frankfurt - sicher?

Unter diesem Titel steht eine Podiumsdiskussion zu der die Ortsvereine der SPD im Nordwesten einladen.

Im Bürgerhaus Titusforum (Nordwestzentrum) diskutieren am 19. Juli, 20.00 Uhr im Clubraum 7: Frank Goldberg, Geschäftsführer des Präventionsrates der Stadt Frankfurt; Hubert Harth, leitender Oberstaatsanwalt; Heinz Homeyer, Gewerkschaft der Polizei; Ursula Münzberg, Weißer Ring und Rüdiger Niemann, Frankfurter Kinderbüro.

Die Veranstaltung wird von der sicherheitpolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion im Römer, Ursula Busch moderiert!

Bereits ab 19.15 Uhr können sich interessierte Bürger an einem eigens für diese Veranstaltung aufgebauten Stand mit Informationsmaterial versorgen, oder mit Vertretern der an der Podiumsdiskussion beteiligten Institutionen sprechen.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum