30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









04.08.2005

Zum Jubiläum lädt Karin in ihr Wohnzimmer ein

Als Karin Fußmann die Gaststätte in der Ludwig-Landmann-Straße 5 am 1. August 1999 übernahm, war die Einrichtung zum Teil noch aus dem Jahr 1929.

Damals wurde der Treffpunkt zusammen mit der May-Siedlung Praunheim gebaut. Am Samstag feiert die Wirtin nicht nur das 75-jährige Bestehen der Gastwirtschaft, sondern auch ihr Zehnjähriges. Denn die gebürtige Frankfurterin steht in der Ludwig-Landmann-Straße schon seit 1995 hinter der Theke, die ersten vier Jahre noch als Angestellte des Vorbesitzers.

1999 wurde dann aus der «Endstation», so der Name, weil vor der Tür die U-Bahn-Linie 6 endet, Karins Pilsstube. Für die 52-Jährige war die Übernahme kein Wagnis, denn sie selbst arbeitete ja schon vier Jahre in der Gaststätte. Bisher hat es in den 75 Jahren auch erst fünf Pächter gegeben. Das spricht für die Verbundenheit.

Karin Fußmann kennt ihre Kundschaft, die sich ausschließlich aus der Siedlung rekrutiert. «Wir sind eine große Familie. Sie kommen praktisch in mein Wohnzimmer.» Manche, die heute über 60 Jahre zählen, sind hier schon als 14-Jährige ein- und ausgegangen. Früher noch, als der «Ringer-Willi» die Kneipe führte, so genannt, weil er Hessischer Meister im Ringen war. Auch prominentere wie der HR-Moderator Uwe Günzler zählen zur Kundschaft von Karin Fußmann. «Der kommt immer mit seiner Mücke. Bevor es keinen Hundeknochen gibt, will Mücke nicht mehr weg», erzählt die Wirtin.

Vor zwei Wochen war allerdings die Aufregung groß in Karins Pilsstube. Ein Filmteam des Pandora-Studios hatte die Gaststätte für Aufnahmen des Kinofilms «Madonnen» ausgewählt. «Das war schon spannend. Und die Stammkunden durften sogar als Statisten mitwirken.» Neuneinhalb Stunden dauerte der Drehtag an dem Samstag. Jetzt warten natürlich alle gespannt auf den Erscheinungstermin des Films. «Das Studio will uns Bescheid geben, wenn es soweit ist.»

Jetzt steht aber erst einmal die große Geburtstagsfeier auf dem Programm. Am kommenden Samstag wird dazu vor, in und hinter der Kneipe gefeiert. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Showband «Countdown». Die Preise für Bratwurst und ein großes Bier hat die Wirtin auf 1,50 Euro festgesetzt, als ein kleines Dankeschön an ihre Gäste.

Schließlich sorgen die dafür, dass sie die Gaststätte auch in wirtschaftlich schweren Zeiten betreiben kann. Die Wirtin bietet ihre Räumlichkeiten auch für Familienfeiern. Der Garten kann auch zum Grillen gebucht werden. Für die Nutzung des Grills nimmt sie 50 Euro, das Grillgut kann selbst mitgebracht werden. Nur die Getränke werden von Frau Fußmann serviert.

«Ich kann mich nicht beklagen. Es gibt immer etwas zu tun.» Dafür sorgt auch die Anschaffung eines Premiere-Decoders. «Zum Glück geht die Fußball-Bundesliga wieder los. Da ist am Samstagnachmittag hier einiges los.» Doch am 6. August werden die meisten wohl nicht wegen der Live-Übertragung der Fußballspiele kommen, sondern um mit Karin Fußmann anzustoßen. (sö)

Karin Pilsstube, Ludwig-Landmann-Straße 5, Telefon 76 37 63, ist montags bis donnerstags von 10 bis 23 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 Uhr bis die letzten Gästen gehen geöffnet. Sonntags ist Ruhetag.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum