21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









13.08.2005

Caspar: Ausbau des Gewerbegebiets nur mit Ortsumfahrung

Der Landtagsabgeordnete Ulrich Caspar (CDU) unterstützt die Mehrheit der Fraktionen im Ortsbeirat 7, die auf eine schnelle Umsetzung der Ortsumfahrung Praunheim drängen.

Der CDU-Abgeordnete sehe die Ausschreibung eines neuen Gewerbegebietes nördlich der Heerstraße zwar sehr positiv, für ihn sei aber die Notwendigkeit der Ortsumfahrung Praunheim vorrangig. Das Stadtplanungsamt hatte im Ortsbeirat Pläne für die Erweiterung des Gewerbegebietes vorgestellt, wobei die Erschließung vorerst über die ohnehin schon stark belastete Heerstraße eingeplant war. Caspar befürwortet ein neues Gewerbegebiet im Frankfurter Nordwesten, «weil dies zu einer wirtschaftlichen Stärkung des Frankfurter Nordwestens und zu mehr Arbeitsplätzen führen» würde. Auch sei die Infrastruktur dort mit der Nähe zur Autobahn A 5 sehr gut. Aber um eine optimale Erschließung des neuen Gewerbegebietes zu ermöglichen, sei die Ortsumfahrungsstraße Praunheim zwingend erforderlich. Caspar wies darauf hin, dass die Ortsumfahrung schon seit Jahrzehnten dringendster Wunsch der Bewohner sei, da seit dem Bau der Nordweststadt der Durchgangsverkehr durch den alten Praunheimer Ortskern unerträglich geworden sei. Auch die Heerstraße sei schon seit Jahren völlig überlastet und befände sich zudem in keinem besonders guten Zustand. Ein weiterer Anstieg des Verkehrs würde «zu einem Kollaps führen».

Die Ansiedlung von mehr Gewerbe dürfe nicht zu Lasten der Wohnqualität der Praunheimer erfolgen. Da die Umfahrung schon mehrmals versprochen worden sei, aber nie umgesetzt wurde, müsse befürchten werden, dass zwar das Gewerbegebiet entstehe, nicht aber die Ortsumfahrung. Caspar fordert daher, vorrangig die Ortsumfahrung Praunheim zu realisieren. (fnp)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum