09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









12.09.2005

Rund ums Zentrum fehlen Parkplätze

Zusätzliche Parkflächen rund ums Nordwestzentrum wünscht sich der Ortsbeirat 8. Einstimmig votierte das Gremium am Donnerstagabend für einen Antrag der CDU, dass der Magistrat zusätzliche Flächen ausweisen solle.

Die Erweiterung des Nordwestzentrums habe zu einer Zunahme des Straßenverkehrs und damit des Parkdrucks auch in den Wohnstraßen rund um den Erich-Ollenhauer-Ring geführt. Besonders betroffen sei die Ernst-Kahn-Straße. Durch die Anlage von zwei großzügigen Bushaltestellen seien zudem Parkplätze weggefallen. Auch in der Straße In der Römerstadt würden Besucher des Nordwestzentrums parken. Insbesondere an Samstagen und an verkaufsoffenen Sonntagen hätten die Anwohner oft das Nachsehen. Am Heddernheimer Friedhof habe der Parkdruck ebenfalls zugenommen. Besucher, die aus anderen Stadtteilen zur Grabpflege kommen, würden sich beim Ortsbeirat über die Parkplatzsituation beklagen. Die Pläne der Fahrradroute sorgen für neue Unsicherheit, es könnten weitere Stellplätze in der Ernst-Kahn-Straße wegfallen. Hingegen gebe es in der Umgebung des Friedhofs verwahrloste Areale, die eventuell auch für eine Parkplatznutzung in Frage kämen, wie das Gelände der ehemaligen Freien Tankstelle und der Gartenfläche gegenüber In der Römerstadt 110. Der Magistrat solle mitteilen, ob diese Flächen in öffentlicher oder in privater Hand seien. (sö)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum