22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









12.06.2004

Neue Linden in alter Allee

Praunheim. Vor wenigen Tagen hat das Grünflächenamt die Arbeiten zur neuen Begrünung der Praunheimer Landstraße abgeschlossen.



Das Amt hatte seit November 2003 die Sumpf-Eichen (Quercus palustris), die sich an diesem Standort nicht bewährten, gefällt und durch Kaiserlinden (Tilia «Pallida») ersetzt. Auf Grund des zu erwartenden Wachstums der Kronen wurden für diese Bäume – im Unterschied zu den Eichen – größere Pflanzabstände vorgesehen. Zugleich wurden an der Straße zwischen Hausen und Praunheim über eine große Fläche sehr hoch wachsende Strauchpflanzungen gerodet. Über die schlechte Sicht hatten sich zunehmend Bürger beschwert. Neu begrünt wurde stattdessen mit niedrigen Sträuchern. Die alte, in Nord-Süd-Richtung verlaufende, Achse hat somit wieder den durchgehenden Charakter einer Allee erhalten. Mit zunehmendem Alter der Linden, die mehr als 30 Meter hoch werden können, wird sich dieser Charakter durch die auf beiden Straßenseiten einheitlich heranwachsenden imposanten Bäume noch verstärken. (fnp)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum