22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









07.01.2006

Von Wundern, Glauben und der Medizin

Die theologischen Wintergespräche sind dem Thema «Heil und Heilen» gewidmet.

Die beteiligten evangelischen Kirchengemeinden, Auferstehung und Wichern, beide Praunheim, und die Kirchengemeinde Hausen sowie die katholischen Kirchengemeinden St. Anna-St. Raphael, Hausen, und Christkönig, Praunheim/ Westhausen, laden dazu ein, bei fünf Abendveranstaltungen Gesundheit, Heil und Heilung aus vielerlei Blickwinkeln zu betrachten.

Der evangelische Theologe und Religionswissenschaftler Marco Frenschkowski greift am Donnerstag, 19. Januar, um 20 Uhr, im Rahmen der Theologischen Wintergespräche, die Frage auf «Jesus der Wunderheiler?». Der Privatdozent aus Hofheim wird zum einen über den historischen Jesus und seine Deutung, aber auch über heutige Heilungserfahrungen sprechen.

Die Ärztin und Theologin Beate Jakob geht am Donnerstag, 2. Februar, um 20 Uhr, in der evangelischen Auferstehungsgemeinde, Graebestraße 2, dem Thema «Hautpsache gesund!?» nach. Die Referentin für Grundsatzfragen beim Deutschen Institut für Ärztliche Mission in Tübingen wird Überlegungen zum christlichen Verständnis von Gesundheit und Heilung darlegen, sie wird aber auch aktuelle Bedürfnisse und Diskussionen zu diesem Thema aufgreifen und zur Diskussion stellen.

Der Medizinier Wieland Haensel vom Evangelischen Hospital für Palliative Medizin in Frankfurt spricht am Donnerstag, 16. Februar, um 20 Uhr, im katholischen Gemeindezentrum St. Anna, Am Hohen Weg 19, über den Umgang mit Schmerz und chronischen Erkrankungen.

Wer kann sich noch Gesundheit leisten? Wie viel Eigenverantwortung ist zumutbar? Fragen wie diese sollen angesichts der aktuellen sozial- und gesundheitspolitischen Debatte am Donnerstag, 2. März, um 20 Uhr, im katholischen Gemeindezentrum Christ-König, Damaschkeanger 152-156, aufgegriffen werden. Pfarrer Martin Zentgraf, Vorstandsvorsitzender des Hessischen Diakonievereins, Darmstadt, wird das Thema vorstellen.

Von Chancen und Nebenwirkungen alternativer Heilmethoden wird am Donnerstag, 16. März, um 20 Uhr, bei der Abschlussveranstaltung der Theologischen Wintergespräche in der evangelischen Wicherngemeinde, Pützerstraße 96 a, die Rede sein. Geistheilungen, Bachblütentherapie, Reiki, Handauflegen, Kristalltherapie – der Markt der alternativen Heilungsmethoden ist vielfältig. An diesem Abend wird Lutz Lemhöfer, Referat Sekten und Weltanschauungsfragen im Bistum Limburg, zum anderen Experten für alternative Heilungsmethoden, auftreten. (fnp)

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 74 22 36 44.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum