17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
25.10.2018
Falscher Polizist raubt ehemaligen Mitschüler aus - Zeugen gesucht
Ein Überfall der etwas anderen Art hat sich...
mehr
19.10.2018
Daniela Birkenfeld eröffnet das Familiencafé ‚Familiennetzwerk im Stadtteil Praunheim
) Am Dienstag, 23. Oktober, um 15.30 Uhr...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
02.09.2018
Tram zwischen Nordwestzentrum und Westbahnhof soll Verkehr entlasten
Die Planungen für die Ortsumfahrung Praunheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









24.01.2006

Ortslandwirt gegen Umgehung

Noch immer hat sich die Aufregung ...

um die Zustimmung des Ortsbeirates 8 (Nordweststadt, Niederursel, Heddernheim) zur Umgehungsstraße Praunheim Ende vergangenen Jahres nicht gelegt. Bei der jüngsten Sitzung des Gremiums kritisierte Ortslandwirt Wolfgang Stark die Entscheidung. In einer Presseerklärung legten jetzt auch noch einmal die Grünen nach, die bei der Abstimmung über das Verkehrsprojekt unterlegen waren. Sie zweifeln daran, dass die großen Parteien noch die Interessen des Ortsbezirks vertreten.

Bei der Sitzung verteidigte CDU-Fraktionsvorsitzender Martin Daum die Zustimmung seiner Fraktion mit dem Gesamtverkehrsplan. «Erstmals wird dort festgelegt, dass die Umgehung bis zur Rosa-Luxemburg-Straße weitergebaut wird.» Zudem verwies Daum, genauso wie die SPD-Fraktionsvorsitzende Claudia Unterköfler, darauf, dass «die Niederurseler schon seit Jahren von einer Umgehung profitieren. Wir können das den Praunheimern nicht mehr länger vorenthalten».

Start hatte darauf verwiesen, dass durch eine Umgehungsstraße «45 Hektar bester Ackerboden» verloren gehe. Seiner Meinung nach ohne Not, weil eine Umgehung auch weiträumig über Steinbach geführt werden könne.

Die Grünen bezweifeln dagegen, dass die Umgehung tatsächlich weiter als bis zum Praunheimer Weg gebaut wird. Denn man habe sich nicht festgelegt, ob die benötigte Untertunnelung «in zehn oder hundert Jahren geschehen soll». Helga Dörhöfer verweist zudem darauf, dass das Quartier an der geplanten Schneise ohnehin schon durch die A 5 stark durch Lärm und Gestank belastet sei. (sö)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum