30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









10.02.2006

Parkplätze fürs Gewerbegebiet

Zum Bebauungsplan Gewerbegebiet...

..nördlich der Heerstraße hat der Ortsbeirat 7 (Rödelheim, Praunheim, Hausen, Westhausen, Industriehof) in seiner jüngsten Sitzung eine ganze Reihe von Nachbesserungswünschen auf Antrag der SPD-Fraktion aufgestellt.

Die vorgesehene «verdichtete Bebauung» auf dem Parkplatz an der Kreuzung Heerstraße/Ludwig-Landmann-Straße soll nicht weiterverfolgt werden, da diese Fläche als Park-and-ride-Parkplatz ausgewiesen ist und für die umliegende Wohnbevölkerung ein wichtiger Ausweichparkplatz darstelle. Denn der Siedlung würden schon jetzt Parkplätze fehlen, mit der Erweiterung des Gewerbegebietes werde der Parkdruck weiter ansteigen, befürchten die Anwohner an der Heerstraße.

Sorgen bereitet den Lokalpolitikern auch die Zukunft der bereits ansässigen Gewerbetreibenden, die ihre Grundstücke räumen müssen. «Eine Verlagerung soll nur im Einvernehmen mit den derzeitigen Nutzern erfolgen», fordert der Ortsbeirat daher.

Da eine vollständige Sperrung der Stierstädter Straße, wie von Anwohnern gewünscht, nach Auskunft des Magistrats nicht möglich sein wird, soll sichergestellt werden, «dass die Stierstädter Straße nicht als Zufahrt für Lkw in das Gewerbegebiet genutzt werden kann».

Eine Änderung des Bebauungsplans wünscht sich das Stadtteilparlament auch zum Thema großflächiger Einzelhandel. Verbrauchermärkte, wie im Plan noch vermerkt, seien von der Stadtverordnetenversammlung an dieser Stelle ausdrücklich nicht gewünscht. Dieser würde zu einer weiteren Verödung des nahe gelegenen Einkaufszentrums der «Heinrich-Lübke-Siedlung» führen. (sö)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum