22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









23.10.2006

Siedlerverein eröffnet

An der Ecke Ludwig-Landmann-Straße/ Am Ebelfeld, dort wo früher das Textilgeschäft „Vollmond“ war, soll ab dem 4. November eine Anlaufstelle für alle Nachbarn sein.

Denn hier eröffnet der Siedlerverein Praunheim ein Bürgerbüros.
Mit Genehmigung der ABG-Holding konnte der Siedlerverein, der sich bereits seit 80 Jahren um die Belange der Praunheimer Siedlung kümmert, dieses Projekt nun starten. Die Kosten trägt der Verein selbst, die neuen Räume sind bereits renoviert. Das neue Bürgerbüro soll eine Anlaufstelle sein, wo die verschiedenen Informationen ausgetauscht werden können. Und das nicht nur unter Mitgliedern des Siedlervereins.

Geplant sind feste Sprechstunden für Bewohner der Siedlung, in denen Nachbarschaftsangelegenheiten, Probleme im Stadtteil, neue Bewohner der Siedlung wichtige Informationen abholen können. Der Treff soll auch Ort für Sprechstunden der Polizei sein, die dort über Einbruchsschutz, Trickdiebstähle und Brandschutz informieren könnte.

Des Weiteren plant der Siedlerverein eine Mathematik-Beratung, er will Ausstellungen lokaler Künstler veranstalten und eine permanente Ausstellung historischer Gegenstände und Bilder aus der Siedlung aufbauen. Als weiteres Nutzungsbeispiel denkt der Verein an die Etablierung eines Nachbarschaftsnetzwerkes. Das Büro sei dafür wegen seiner Lage ein optimaler Ausgangspunkt.

Feierlich eröffnet wird das Büro am Samstag, 4. November. Dann will der Siedlerverein auch den Namen vorstellen, den er für seinen Bürgertreff gefunden hat. Der ist nämlich bisher noch geheim. (fnp)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum