22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









20.03.2007

Farbechte: Freie Fahrt für Linie 60

Die Farbechten/Linken im Ortsbeirat 7 fordern freie Fahrt für die Busse der Linie 60.

Seit dem Umbau und Verlegung der U-Bahn-Station Heerstraße fährt die Linie 60 in einer Schleife von der Heerstraße über die Ludwig-Landmann-Straße und wieder zurück in die Heerstraße. Die Busse benötigten dafür „nach wie vor bis zu fünf Minuten. Dies bringt den Fahrplan durcheinander und ist für die Fahrgäste eine Zumutung“, so Peter Gärtner in einem Antrag zur Sitzung des Stadtteilparlaments heute Abend. Notwendig sei, dass auf die Anforderung des Busses dieser sofort Grün erhalte, und zwar an allen nachfolgenden Ampeln in diesem Gebiet.

Insbesondere werde der Bus durch den Rückstau auf der Ludwig-Landmann-Straße Richtung Norden behindert. Deshalb sollte, wie vom Ortsbeirat 7 schon einmal gefordert, die nachfolgende Ampel an der Heerstraße an die Anforderung des Busses gekoppelt werden, damit der Bus eine grüne Welle erhalte.

Das Argument des Magistrats, dass durch die Grünzeiten des Fußgängerüberweges eine grüne Welle für den Bus nicht möglich sei, lässt Gärtner nicht gelten. „Ein schnelleres Grün für den Bus würde auch den Fußgängern noch komfortablere Zeiten bescheren.“ Auch dass ein Eingriff in die Steuerung der Ampel an der Heerstraße zu Rückstauungen auf der Ludwig-Landmann-Straße führen würde, wie die Verwaltung behauptet, sei nicht nachvollziehbar. Denn auch die Privatfahrzeuge auf der Ludwig-Landmann-Straße würden von der grünen Welle profitieren, da sie dann schneller in die Heerstraße einbiegen können. Etwas benachteiligt würde „allenfalls der kreuzende Verkehr auf der Heerstraße“. (sö)

Der Ortsbeirat 7 tagt heute, Dienstag, um 19.30 Uhr in der Christ-König-Gemeinde, Damaschkeanger 156.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum