22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









27.03.2007

Bürgerverein bestätigt Vorstand im Amt

Der gesamte Vorstand des Praunheimer Bürgervereins ...

... mit Wilfried Windecker als Vorsitzender, Stellvertreter Hans Wulff, Kassierer Harald Euler und Schriftführer Wolfgang Hauser wurde bei der Jahreshauptversammlung in der Zehntscheune für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Sehr zufrieden zeigten sich die 43 Anwesenden mit der Arbeit des Vorstandes. In der Aussprache jedenfalls gab es keine Wortmeldungen und somit auch keine Kritik. In seinem Rückblick wies Wilfried Windecker auf die zeit- und kostenintensiven Arbeiten in der Zehntscheune hin, die zu Qualitätsverbesserungen beitrugen. So wurden unter anderem die Küche neu gestaltet und modernisiert und ein großer Vorhang für das große Scheunentor angeschafft.

Der Mitgliederbestand sei zwar „etwas rückläufig“, aber mit 423 Mitgliedern seien die Praunheimer mit Abstand noch immer der größte Bürgerverein im Frankfurter Raum. „Früher hatten wir mal über 600 Mitglieder“, erinnerte Windecker. „Die Alten sterben weg und die Jungen sind nur schwer für die Arbeit im Bürgerverein zu begeistern.“

Gut besucht waren die Veranstaltungen vom Neujahrskonzert bis hin zur Ladies-Night im November. Beim Jazzkonzert herrschte sogar eine „sehr angenehme Enge“. Ein guter Besuch sei „sehr wichtig“, denn Einnahmen trügen wesentlich zum Unterhalt des historischen Gemäuers bei.

Absoluter Höhepunkt im Praunheimer Veranstaltungskalender bleibe seit nunmehr 22 Jahren das Praunheimer Zehntscheunenfest. Allerdings verlange dies von den Vereinen und deren Mitgliedern einen „großen ehrenamtlichen Einsatz“. Noch bevor das erste Bier gezapft ist, haben wir „schon runde 35 000 Euro investiert“. Und die, und etwas mehr, müssen die Helfer in harter Arbeit erwirtschaften. Fürs 23. Zehntscheunenfest am Wochenende vom 24. bis 26. August erwartet der Bürgerverein wieder einige tausend Besucher aus nah und fern und vor allem ideales Feierwetter. (ralf)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum