11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









24.04.2007

VGF-Betriebsversammlung: Zahlreiche Busse und Bahnen fallen heute aus

Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) muss sich weiter dem Wettbewerb stellen.

Das hat die schwarz-grüne Koalition gestern beschlossen – sehr zum Ärger der Mitarbeiter des städtischen Unternehmens, die um ihre Jobs fürchten. Heute machen sie ihrem Unmut Luft bei einer Betriebsversammlung, die um 13 Uhr in der Stadtbahn-Zentralwerkstatt in Rödelheim beginnt. Der Betriebsrat rechnet mit 1000 Teilnehmern. Erstmals wurde die Veranstaltung so organisiert, dass der Nahverkehr beeinträchtigt wird: Zwischen 11 und 19 Uhr fällt heute ungefähr jede zweite U- und Straßenbahn aus. Auch einige Buslinien sind betroffen. Die von der Deutschen Bahn betriebene S-Bahn fährt voraussichtlich planmäßig. OB Petra Roth (CDU) wagt sich in die Höhle des Löwen und wird den VGF-Mitarbeitern Rede und Antwort stehen. Zuvor jedoch wird sie sich harsche Kritik des Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Müller anhören müssen. „Ich werde an die soziale Verantwortung appellieren“, kündigte er an. Er werde außerdem auf die Erfolge hinweisen, die die VGF bei der Kostenreduzierung erzielt habe.

Ursprünglich wollte der Betriebsrat die Versammlung offiziell auf dem Römerberg fortsetzen. Nach einem Einspruch der VGF-Geschäftsführung ist das aber nicht möglich – eine Betriebsversammlung ist nicht auf einem öffentlichen Platz möglich. An der ab 16 Uhr geplanten Kundgebung können die VGF-Mitarbeiter deshalb nur in ihrer Freizeit teilnehmen und für den Erhalt ihrer Jobs demonstrieren. Auch für die um 17 Uhr beginnende Sitzung des Verkehrsausschusses wird mit großem Andrang gerechnet. Sie wird in den Plenarsaal im Römer verlegt. Die Auswirkungen im Detail:




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum