22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









21.08.2007

Jogger zieht Lebensmüde aus der Nidda

Ein bislang unbekannter etwa 40 Jahre alter Jogger, der in den frühen Abendstunden des gestrigen Tages im Bereich des Altarmes der Nidda in Höhe Praunheimer Hohl unterwegs war, hat möglicherweise einer offenbar lebensmüden 60 Jahre alten Frankfurterin das Leben gerettet.

Die Frau hatte sich nach ersten Erkenntnissen von Beamten des 14. Reviers auf freiwilliger Basis gestern zur Behandlung in der psychiatrischen Abteilung eines Frankfurter Krankenhauses aufgehalten und hatte es jedoch im Laufe des Nachmittags wieder verlassen. Eigenen Angaben zufolge begab sich die Frau im oben genannten Bereich zur Nidda und sprang nach der Einnahme einer unbekannten Menge von Tabletten in den Fluss. Als der Jogger dann gegen 18.00 Uhr an der Örtlichkeit vorbeikam und die 40-Jährige im Wasser sah, zog er sie heraus und übergab sie der Besatzung eines alarmierten Rettungswagens. Danach entfernte sich der Unbekannte ohne seine Personalien hinterlassen zu haben. Die unverletzte Frankfurterin wurde anschließend wieder in eine Nervenklinik gebracht.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum