30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









07.02.2008

Schwimm-Arena: Suche nach einem Standort

Das Projekt von Achim Heftrich, am Brentanobad eine Schwimm-Arena zu errichten, sorgt im Ortsbeirat 7 (Rödelheim, Praunheim, Hausen, Westhausen, Industriehof) für Diskussionen. Zur nächsten Sitzung fordern Unabhängige Demokraten Frankfurt (UDF) und Farbechte/Die Linke den Magistrat auf, darüber zu informieren.

Hinter der Arena steht die Frankfurter Schwimmgemeinschaft, in der sechs Clubs zusammengeschlossen sind, die zurzeit im Höchster Hallenbad trainiert, sowie der Hessische Schwimmverband. Laut Heftrich stehen Sponsoren bereit, die 15 der insgesamt 30 Millionen Euro aufbringen würden. Für die laufenden Betriebskosten in Höhe von rund einer Million Euro gibt es bisher keine Finanzierungsvorschläge.

Das Sportdezernat will indes nicht bestätigen, dass das Brentanobad überhaupt als Stätte in Frage komme. „Wir haben ein erstes Gespräch geführt“, hält sich Marcus Benthien, Referent von Sportdezernentin Daniela Birkenfeld (CDU), noch bedeckt. Es würden noch weitere Gespräche folgen, die aber noch nicht terminiert seien. Man habe festgestellt, dass noch weitere Beteiligte gehört werden müssten. Nach Informationen der FNP stehen auch noch weitere Standorte in Frankfurt für eine Schwimm-Arena im Gespräch.

Hans-Peter Jourdan (UDF) erinnert dabei an das Bäderkonzept, dass vorsehe, einem möglichen Großinvestor ein Stück des Geländes am Rödelheimer Freibad für den Bau und Betrieb eines Sportzentrums in Erbpacht zu überlassen. Nachdem das Engagement der FTG Frankfurt, die ebenfalls eine Sportanlage dort errichten wollte, aber keine Geldgeber für das Projekt fand, wohl gescheitert ist, sieht Jourdan das neue Projekt kritisch. Der Ortsbeirat 7 habe in den vergangenen Jahren „mit Großprojekten in seinem Ortsbezirk keine guten Erfahrungen gemacht“.

Claus David von den Farbechten fragt danach, wie die Verkehrserschließung erfolgen solle. Denn der Fischstein-Kreisel in unmittelbarer Nähe des Rödelheimer Freibads sei ohnehin schon überlastet. Zudem verweist der Fraktionsvorsitzende der Farbechten darauf, dass „die gesamte Fläche des Brentanobads als Teil des Grüngürtels und als Landschaftsschutzgebiet eingestuft ist“. (sö)

Der Ortsbeirat 7 diskutiert das Thema in seiner Sitzung am Dienstag, 12. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindesaal von St. Raphael in der Ludwig-Landmann-Straße 365.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum