17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
25.10.2018
Falscher Polizist raubt ehemaligen Mitschüler aus - Zeugen gesucht
Ein Überfall der etwas anderen Art hat sich...
mehr
19.10.2018
Daniela Birkenfeld eröffnet das Familiencafé ‚Familiennetzwerk im Stadtteil Praunheim
) Am Dienstag, 23. Oktober, um 15.30 Uhr...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
02.09.2018
Tram zwischen Nordwestzentrum und Westbahnhof soll Verkehr entlasten
Die Planungen für die Ortsumfahrung Praunheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









15.04.2008

Aus dem Auto in die U-Bahn

Die CDU-Fraktion im Römer hat vorgeschlagen, die U-Bahn-Linie 6 von Praunheim bis nach Steinbach zu verlängern. Gleichzeitig könnte mit dieser Strecke ein neu anzulegender Park-and-Ride-Platz an der Raststätte „Taunusblick“ angebunden werden, meint der verkehrspolitische Sprecher Helmut Heuser.

Seiner Ansicht nach wäre das eine „außerordentlich günstige Verknüpfung“ zwischen dem überregionalen Straßen- und dem städtischen Schienennetz, sagte Heuser gestern. Autofahrer könnten ihre Fahrzeuge direkt an der Autobahn abstellen und in den öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Von der Endhaltestelle Heerstraße müsste die U 6 nur um etwa 800 Meter verlängert werden, erklärte Heuser. So entstünde eine schnelle Verbindung vom Parkplatz zur Hauptwache. Interessant sei dieses Angebot nicht nur für Berufspendler. Auch „die Innenstadt würde als Einzelhandelsstandort an Attraktivität gewinnen“, ist Heuser überzeugt. Darüber hinaus biete sich eine Fortführung der Linie bis nach Steinbach an. Nach dem Willen der CDU soll der Magistrat jetzt die technische Machbarkeit untersuchen sowie Nutzen und Kosten abschätzen. Im aktuellen Gesamtverkehrsplan ist die U-Bahn-Verlängerung als langfristige Option enthalten.

Die CDU sieht das Projekt als Schritt zu dem Ziel, den Anteil der Berufspendler, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen, auf über 25 Prozent zu erhöhen. (mu)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum