22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









15.04.2008

Aus dem Auto in die U-Bahn

Die CDU-Fraktion im Römer hat vorgeschlagen, die U-Bahn-Linie 6 von Praunheim bis nach Steinbach zu verlängern. Gleichzeitig könnte mit dieser Strecke ein neu anzulegender Park-and-Ride-Platz an der Raststätte „Taunusblick“ angebunden werden, meint der verkehrspolitische Sprecher Helmut Heuser.

Seiner Ansicht nach wäre das eine „außerordentlich günstige Verknüpfung“ zwischen dem überregionalen Straßen- und dem städtischen Schienennetz, sagte Heuser gestern. Autofahrer könnten ihre Fahrzeuge direkt an der Autobahn abstellen und in den öffentlichen Nahverkehr umsteigen.

Von der Endhaltestelle Heerstraße müsste die U 6 nur um etwa 800 Meter verlängert werden, erklärte Heuser. So entstünde eine schnelle Verbindung vom Parkplatz zur Hauptwache. Interessant sei dieses Angebot nicht nur für Berufspendler. Auch „die Innenstadt würde als Einzelhandelsstandort an Attraktivität gewinnen“, ist Heuser überzeugt. Darüber hinaus biete sich eine Fortführung der Linie bis nach Steinbach an. Nach dem Willen der CDU soll der Magistrat jetzt die technische Machbarkeit untersuchen sowie Nutzen und Kosten abschätzen. Im aktuellen Gesamtverkehrsplan ist die U-Bahn-Verlängerung als langfristige Option enthalten.

Die CDU sieht das Projekt als Schritt zu dem Ziel, den Anteil der Berufspendler, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen, auf über 25 Prozent zu erhöhen. (mu)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum