11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









15.04.2008

Ursula Busch führt die Praunheimer SPD

Die Stadtverordnete Ursula Busch, seit zehn Jahren Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Praunheim/ Westhausen, wurde auf der Jahreshauptversammlung der Genossen für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.

Zu ihrem Stellvertreter wählte die Versammlung Hans-Jürgen Sasse. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende und Stadtverordnete Elke Sautner verzichtete auf eine erneute Kandidatur, gehört aber als Beisitzerin weiter dem Vorstand an. Neu in den geschäftsführenden Vorstand kam Joachim Otto als Kassierer. Im gemütlichen Teil beim Abendessen konnte der 120 Mitglieder zählende Ortsverein 13 Mitglieder für „langjährige Treue zur SPD“, so Ursula Busch, ehren. Darunter der Alt-Vorsitzende und langjährige Stadtbezirksvorsteher Rudi Gesell für 50-jährige Mitgliedschaft. Wegen seines vielseitigen Engagements im Stadtteil und in den Vereinen gilt er als „Berjermaster von Praunheim“.

n Zukunft wollen sich die Genossen vor allem für die „unendliche Geschichte Ortsumfahrung Praunheim“ stark machen: „Irgendwann kommt sie doch.“ Außerdem soll die Heinrich-Lübke-Siedlung in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen werden. (ralf)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum