09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









16.05.2008

Werkstätten verhandeln mit Vodafone-Konzern

Es kommt wieder Bewegung in die Verhandlungen um das Vodafone-Grundstück an der Heerstraße. Seit Jahren versuchen die Praunheimer Werkstätten (PW), auf diesem Areal ihren Neubau zu verwirklichen.

Nachdem es noch Anfang dieses Jahres danach aussah, dass die PW in das Gewerbegebiet August-Schanz-Straße (Preungesheim) umziehen werden, stehen nun weitere Gespräche zwischen Vodafone, PW und Stadt an, wie alle Beteiligten bestätigten.

„Wenn wir Gespräche führen, sind wir auch positiv gestimmt“, sagte Vodafone-Anwalt Thomas Ebering zu den Erfolgsaussichten. Neben PW-Geschäftsführer Wolfgang Rhein wird auch Alfred Gangel, Leiter des Liegenschaftsamtes, Anfang Juni am Tisch sitzen, denn die Stadt muss das Gelände kaufen, um es anschließend an die Praunheimer Werkstätten verpachten zu können. Da die Gespräche bereits sieben Jahre andauern, ist Gangel allerdings etwas vorsichtiger. „Ich freue mich erst, wenn der Vertrag unterschrieben ist.“ Die Stadtverordnetenversammlung muss dem Kauf noch zustimmen.

Unterdessen seien alle Detailfragen an der Heerstraße, unter anderem die der provisorischen Erschließung, geklärt, betonte Gangel. (sö)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum