30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









15.07.2008

Bürger schreiben Geschichte


Zum zweiten Mal werden StadtteilHistoriker gesucht, zum zweiten Mal sollen Bürger Geschichte schreiben.

«StadtteilHistoriker»: Die Idee der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ist im vergangenen Jahr so toll angekommen und hat so viele attraktive Projekte angestoßen, dass das Förderprogramm fortgesetzt wird. Wiederum geschieht dies in Zusammenarbeit mit der Gerda Henkel Stiftung (wissenschaftliche Betreuung) und mit der Frankfurter Neuen Presse als Medienpartner. Noch sind die 20 Hobby-Forscher der Premiere bei der Arbeit. Sie werden im Dezember offiziell verabschiedet. Gleichzeitig werden die 20 neuen StadtteilHistoriker willkommen geheißen und beginnen mit ihren Forschungen. Interessenten haben spätestens bis zum 29. August Zeit, sich zu bewerben. Weitere Infos im Internet unter http://www.sptg.de oder unter
(0 69) 83 83 06-06.

Am bewährten Ablauf wurde nichts verändert. Das Förderprogramm läuft über ein Jahr. Jeder der 20 Teilnehmer wird von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft finanziell mit 1500 Euro unterstützt (für Recherche, Kosten der Präsentation).

Gesucht werden 20 Frankfurter Bürger, die ein stadt- bzw. stadtteilgeschichtliches Thema ihrer Wahl ein Jahr lang erforschen und anschließend in ihrem Stadtteil präsentieren. Die Gerda Henkel Stiftung übernimmt auch diesmal zwei Werkstatt-Treffen zur methodischen Vorbereitung und fachlichen Begleitung. Die FNP wird als Medienpartner in den nächsten sechs Wochen Arbeitsergebnisse von StadtteilHistorikern präsentieren (jeweils dienstags) und (immer donnerstags) Frankfurter Heimat- und Geschichtsvereine vorstellen. (wa)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum