22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









15.07.2008

Bürger schreiben Geschichte


Zum zweiten Mal werden StadtteilHistoriker gesucht, zum zweiten Mal sollen Bürger Geschichte schreiben.

«StadtteilHistoriker»: Die Idee der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ist im vergangenen Jahr so toll angekommen und hat so viele attraktive Projekte angestoßen, dass das Förderprogramm fortgesetzt wird. Wiederum geschieht dies in Zusammenarbeit mit der Gerda Henkel Stiftung (wissenschaftliche Betreuung) und mit der Frankfurter Neuen Presse als Medienpartner. Noch sind die 20 Hobby-Forscher der Premiere bei der Arbeit. Sie werden im Dezember offiziell verabschiedet. Gleichzeitig werden die 20 neuen StadtteilHistoriker willkommen geheißen und beginnen mit ihren Forschungen. Interessenten haben spätestens bis zum 29. August Zeit, sich zu bewerben. Weitere Infos im Internet unter http://www.sptg.de oder unter
(0 69) 83 83 06-06.

Am bewährten Ablauf wurde nichts verändert. Das Förderprogramm läuft über ein Jahr. Jeder der 20 Teilnehmer wird von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft finanziell mit 1500 Euro unterstützt (für Recherche, Kosten der Präsentation).

Gesucht werden 20 Frankfurter Bürger, die ein stadt- bzw. stadtteilgeschichtliches Thema ihrer Wahl ein Jahr lang erforschen und anschließend in ihrem Stadtteil präsentieren. Die Gerda Henkel Stiftung übernimmt auch diesmal zwei Werkstatt-Treffen zur methodischen Vorbereitung und fachlichen Begleitung. Die FNP wird als Medienpartner in den nächsten sechs Wochen Arbeitsergebnisse von StadtteilHistorikern präsentieren (jeweils dienstags) und (immer donnerstags) Frankfurter Heimat- und Geschichtsvereine vorstellen. (wa)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum