30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









09.12.2008

Zweifelhaftes Jubiläum

Ein mehr als zweifelhaftes Jubiläum - 51 Mal ohne Führerschein erwischt - stellten die Verkehrsüberwachung der Frankfurter Polizei bei einem 45-jährigen Mann aus der Wetterau fest, als sie ihn bei einer Radarkontrolle anhielten.

Aufgefallen war der Mann, weil er mit 65 km/h statt 50 auf der Ludwig-Landmann-Straße unterwegs war. Eine hinter der Messstelle eingerichtete Kontrollstelle wurde ihm zum Verhängnis. Da er nur Kopien seines früheren Führerscheins sowie der Fahrzeugpapier vorlegte unterzogen ihn die Beamten einer genaueren Kontrolle.

Schnell stellte sich heraus, dass der Original-Führerschein amtlich entzogen war. Entsprechende Ermittlungen ergaben, dass der 45-Jährige wohl völlig uneinsichtig ist und innerhalb von vier Monaten insgesamt 50 (fünfzig) Mal beim Fahren trotz bestehendem Fahrverbot erwischt wurde. Meist waren dem Fahrverbot, wie auch im vorliegenden Fall, Geschwindigkeitsdelikte vorausgegangen.

Bisherige Sanktionen seitens der zuständigen Behörden scheinen den Mann nicht zu beeindrucken. Wie das erneute Strafverfahren auf ihn wirken wird ist unklar.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum