09.12.2018
Im Nordwesten müssen sich die Nutzer von Bussen und Bahnen ab Sonntag auf einige Änderungen einstellen
Streckentausch bei der U 6 und der U 7:...
mehr
17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









05.03.2009

Steinbacher Hohl erstickt im Verkehr

Schon in der Vergangenheit gab es Beschwerden von den Nachbarn in der Steinbacher Hohl, dass ihr Straße von Besuchern des Nordwest Krankenhauses zugeparkt wird. In der Sitzung des Ortsbeirats 8 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen) machten erneut Anwohner ihrem Ärger Luft: «Als das Parkhaus eröffnet wurde, waren wir zunächst zuversichtlich.

Aber die Situation ist schlechter geworden», sagte eine Sprecherin der Bürgerinitiative Steinbacher Hohl.

Grund: Der gesamte Parkraum auf Krankenhaus-Seite kostet nun Geld. Und auch wenn die Mitarbeiter Karten fürs Parkhaus haben, nutzen tun sie diese nicht unbedingt, wie Ortsvorsteher Christian Wernet (CDU) sagte: «Das Problem ist nicht die Gebühr, sondern die Entfernung zum Krankenhaus. Wenn die Autofahrer einen Parkplatz sehen, der näher an der Klinik liegt, nehmen sie denn anstatt ins Parkhaus zu fahren.» Es seien mehr Karten ausgegeben worden, als Autos im Parkhaus stehen.

Gangolf Ballenberger (FDP), stellvertretender Ortsvorsteher, geht davon aus, dass sich die Situation entschärft, wenn der Parkplatz vor dem Haupteingang wieder angefahren werden kann. Dennoch soll es einen Ortstermin mit den Nachbarn, Krankenhaus, Ämtern und Ortsbeiratsmitgliedern geben. «Allerdings sollten wir warten, bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, damit sich die Krankenhausleitung gar nicht herausreden kann», betonte Wernet. sim




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum