17.11.2018
Der Landwirt, der sein Land an die städtische Wohnungsbaugesellschaft verkauft hat
Er ist ein Gegner des Stadtteils zwischen...
mehr
14.11.2018
Ausbau im Gewerbegebiet an der Guerickestraße bringt mehr Verkehr
Das Gewerbegebiet an der Guerickestraße...
mehr
07.11.2018
Pkw-Aufbrüche
In der Zeit zwischen Montag, den 5. November...
mehr
06.11.2018
Vorsicht vor den ersten kalten Nächten
Die Kälte hat Einzug gehalten in Frankfurt...
mehr
06.11.2018
FES sammelt Spielsachen für bedürftige Kinder
Spielsachen aller Art können ab sofort bei...
mehr
01.11.2018
Schwerer Verkehrsunfall
Am Mittwoch, den 31. Oktober 2018, gegen...
mehr
25.10.2018
Falscher Polizist raubt ehemaligen Mitschüler aus - Zeugen gesucht
Ein Überfall der etwas anderen Art hat sich...
mehr
19.10.2018
Daniela Birkenfeld eröffnet das Familiencafé ‚Familiennetzwerk im Stadtteil Praunheim
) Am Dienstag, 23. Oktober, um 15.30 Uhr...
mehr
15.09.2018
Kein Jubel über Schwimmbad
Am Sportcampus in Ginnheim soll bis 2024...
mehr
02.09.2018
Tram zwischen Nordwestzentrum und Westbahnhof soll Verkehr entlasten
Die Planungen für die Ortsumfahrung Praunheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









28.09.2009

Vorläufiges Ergebnis für den Wahlkreis 182

Die Frankfurter SPD stellt erstmals in der Nachkriegsgeschichte keinen Bundestagsabgeordneten mehr. Beide Wahlkreise hat die CDU gewonnen, die trotz Verlusten stärkste Partei wurde. Überraschend hat die FDP in Frankfurt die Grünen überholt.

Die Direktmandate gingen in beiden Wahlkreisen an die CDU. Im Frankfurter Westen setzte sich Matthias Zimmer mit 35,2 Prozent der Erststimmen gegen Amtsinhaber Gregor Amann von der SPD (30,1 Prozent) durch. Den Wahlkreis Frankfurt II verteidigte Erika Steinbach (CDU) mit 35,8 Prozent gegen Ulli Nissen (SPD), die auf 29,3 Prozent kam. Über die Landeslisten ziehen außerdem die Frankfurter Kandidaten Hans-Joachim Otto (FDP), Omid Nouripour (Grüne) und Wolfgang Gehrcke (Linke) in den Bundestag ein. Damit stellt die Frankfurter SPD erstmals seit Kriegsende keinen Bundestagsabgeordneten.

Art der Angabe

Zweitstimmen

2009

2005

Veränderung zu 2005

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

%-Pkte.

Wahlberechtigte

190 058

-

183 183

-

6 875

-

Wähler

132 429

-

135 863

-

-3 434

-

Wahlbeteiligung

-

69,7

-

74,2

-

-4,5

Ungültige Stimmen

2 096

1,6

2 502

1,8

-406

-0,2

Gültige Stimmen

130 333

98,4

133 361

98,2

-3 028

0,2

die Auszählung ergab

SPD

29 106

22,3

41 413

31,1

-12 307

-8,8

CDU

36 031

27,6

39 377

29,5

-3 346

-1,9

FDP

22 761

17,5

17 205

12,9

5 556

4,6

GRÜNE

20 643

15,8

20 739

15,6

-96

0,2

DIE LINKE

14 551

11,2

9 357

7,0

5 194

4,2

NPD

1 266

1,0

1 636

1,2

-370

-0,2

REP

823

0,6

1 044

0,8

-221

-0,2

Die Tierschutzpartei

1 414

1,1

1 328

1,0

86

0,1

BüSo

228

0,2

121

0,1

107

0,1

MLPD

92

0,1

108

0,1

-16

0,0

DVU

81

0,1

-

-

-

-

PIRATEN

3 337

2,6

-

-

-

-




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum