11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









21.12.2009

Wasserschaden beim 14. Polizeirevier

Heiß her ging es am Samstagmorgen auf der Wache des 14. Reviers. Es waren jedoch nicht böse Buben, die die Beamten in Atem hielten, vielmehr heißes Wasser, das plötzlich gegen 08.00 Uhr aus der Decke sprudelte.

"Erst rauschte es ein bisschen, dann fielen Teile der abgehangenen Kassettendecke herunter und dann ergoss sich heißes Heizungswasser aus einer Hauptleitung in großen Mengen aus der Decke ", so beschrieben Beamte den Wasserschaden. Die Beamten wurden glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden, der in der Höhe noch nicht beziffert werden kann.

Durch das eindringende Wasser waren sofort zwei Arbeitsplätze der Wache unbrauchbar geworden. Trotz sofort vorgenommener "Rettungsmaßnahmen" waren aber Teile der EDV sowie der Telefon- und Funkanlage nicht mehr zu retten. Die rasch alarmierte Feuerwehr pumpte über eine Stunde stets nachlaufendes Wasser ab, bis es der Haustechnik gelang, den Wasserzufluss zu stoppen. Durch das heiße Wasser entstand erheblicher Wasserdampf in den Räumen.

Ob weitere Schäden an der gesamten Elektronik des Reviers entstand, muss erst noch überprüft werden. Allerdings gelang es den Beamten nach der Reinigung die Räumlichkeiten der Wache wieder notdürftig brauchbar zu machen. Das Wachgeschäft wird bis auf Weiteres über mobile Funkgeräte und Telefone der Nebenarbeitsplätze abgewickelt. Derzeit werden die elektrischen Anlagen überprüft; die Heizungsanlage läuft wieder. Der Revierbetrieb ist weiterhin, wenn auch eingeschränkt, gewährleistet. (Karlheinz Wagner/069/755-82115)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum