30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









23.12.2009

Wir wollen hier kein hohes Haus

Nachbarn kritisieren Bebauungsplan

Die Stadt möchte auf einem Grundstück an der Heerstraße den Bau einer 15 Meter hohen Gewerbe-Immobilie erlauben. Die Nachbarn sehen von einem so hohen Haus ihre Lebensqualität bedroht.

Günter Katzer lebt in der Heerstraße 142 und befürchtet, dass sich die Wohnqualität dort in den nächsten Jahren deutlich verschlechtern könnte. Grund ist der städtische Bebauungsplanentwurf 854. Dieser legt fest, was auf dem Areal zwischen Heerstraße und Autobahn 5 errichtet werden darf.

Der Geländeabschnitt in Katzers direkter Nachbarschaft ist für einen «Nahversorger» ausgewiesen. «Dies suggeriert eine Flachbauweise, die nicht höher ist als die Ein- und Zweifamilienhäuser gegenüber, wenn man zum Beispiel an Aldi, Lidl oder Edeka denkt», sagt Katzer.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum