30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









22.09.2010

Hoher Schaden bei Trickdiebstahl

Ein bislang unbekannter Täter hat in den gestrigen Vormittagsstunden in Praunheim bei einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 88-jährigen Frankfurterin Bargeld, Schmuck, eine Goldmünze sowie fünf Goldbarren von je 250 Gramm im Gesamtwert von rund 70.000 EUR erbeutet.

Nach Angaben der Geschädigten traf sie gegen 10.30 Uhr vor ihrem Haus auf den mutmaßlichen Täter, der sie ansprach und angab, in ihre Wohnung zu müssen und dort die Wasserhähne aufzudrehen, um den Druck aus der Wasserleitung eines benachbarten Hauses herauszunehmen, da dort ein Wasserrohr gebrochen sei. Auf dem Weg zur Wohnung telefonierte der Mann mit seinem Handy, den Inhalt des Gespräches konnte die Geschädigte jedoch nicht verstehen.

Nachdem die beiden Personen in der Wohnung angelangt waren, gingen sie in das Badezimmer und drehten dort die Wasserhähne auf. Anschließend verschwand der Mann alleine in die Küche. Wenig später erschien er wieder, hielt sich noch eine Weile mit der Geschädigten im Bad auf und verließ dann die Wohnung.

Erst nach dem Mittagessen stellte die Seniorin fest, dass sie bestohlen worden war.

Ihren Angaben zufolge soll es sich bei dem Täter um einen 30 bis 35 Jahre alten und ca. 170 cm großen Mann gehandelt haben, der u.a. mit einer blauen Jacke sowie einer blauen Baseballmütze bekleidet gewesen sein soll. Der Mann sprach Deutsch mit einem leichten Akzent.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum