14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
06.03.2018
Gespräche mit warmen essen im Obdachlosen Café
Vor ca. 35 Jahren eröffnete das Obdachlosen...
mehr
21.02.2018
Baumfällarbeiten in der Nordweststadt
In der Grünverbindung zwischen der Bernadottestraße...
mehr
18.02.2018
Künstler laden zum Mitmachen ein
In den ehemaligen Praunheimer Werkstätten...
mehr
26.01.2018
Nordwestzentrum soll Begegnungsort für Senioren werden
Das Nordwestzentrum ist bereits heute ein...
mehr
26.01.2018
Polizei eröffnet zweitgrößtes Revier
Von einem „Freudentag“ sprach Polizeipräsident...
mehr
24.01.2018
Die Netzwerkerin der Nordweststadt
Quartiersmanagerin Janina Korb bleibt im...
mehr
17.01.2018
Sportlern vergeht die Lust am Schwimmen in der Titus-Therme
Die TG Römerstadt hat ihre Kooperation mit...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









22.09.2010

Hoher Schaden bei Trickdiebstahl

Ein bislang unbekannter Täter hat in den gestrigen Vormittagsstunden in Praunheim bei einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 88-jährigen Frankfurterin Bargeld, Schmuck, eine Goldmünze sowie fünf Goldbarren von je 250 Gramm im Gesamtwert von rund 70.000 EUR erbeutet.

Nach Angaben der Geschädigten traf sie gegen 10.30 Uhr vor ihrem Haus auf den mutmaßlichen Täter, der sie ansprach und angab, in ihre Wohnung zu müssen und dort die Wasserhähne aufzudrehen, um den Druck aus der Wasserleitung eines benachbarten Hauses herauszunehmen, da dort ein Wasserrohr gebrochen sei. Auf dem Weg zur Wohnung telefonierte der Mann mit seinem Handy, den Inhalt des Gespräches konnte die Geschädigte jedoch nicht verstehen.

Nachdem die beiden Personen in der Wohnung angelangt waren, gingen sie in das Badezimmer und drehten dort die Wasserhähne auf. Anschließend verschwand der Mann alleine in die Küche. Wenig später erschien er wieder, hielt sich noch eine Weile mit der Geschädigten im Bad auf und verließ dann die Wohnung.

Erst nach dem Mittagessen stellte die Seniorin fest, dass sie bestohlen worden war.

Ihren Angaben zufolge soll es sich bei dem Täter um einen 30 bis 35 Jahre alten und ca. 170 cm großen Mann gehandelt haben, der u.a. mit einer blauen Jacke sowie einer blauen Baseballmütze bekleidet gewesen sein soll. Der Mann sprach Deutsch mit einem leichten Akzent.




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum