30.11.2017
Bunte Pakete schmücken Baum auf dem Kreisel
Das Schmücken des Weihnachtsbaums auf...
mehr
23.11.2017
Morgens stricken, abends servieren
Helga Vogel (78) engagiert sich das ganze...
mehr
08.11.2017
Entscheidung über neuen Stadtteil verschoben
Das Frankfurter Stadtparlament wird frühestens...
mehr
07.11.2017
Schwerer Unfall zwischen Fußgängerin und Radfahrer - Zeugen gesucht!
Am späten Montagnachmittag, gegen 17.40...
mehr
05.11.2017
Heißes Öl auf dem Herd führt zu Küchenbrand
Eine vierköpfige Familie aus der Straße...
mehr
25.10.2017
Sportdezernent Frank besucht Sportanlage Praunheim zur Übergabe und Einweihung des Kunstrasenspielfeldes
Die Sportanlage Praunheim wurde in den vergangenen...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









13.09.2004

Gemeinde und Siedlerverein ließen Praunheim hoch leben

Das gemeinsame Sommerfest von Wicherngemeinde und dem Siedlerverein aus Anlass des 1200-jährigen Bestehens von Praunheim fand bei Kaiserwetter wieder einmal sein Publikum. Pfarrerin Andrea Knoche vermochte kaum noch freie Plätze an den langen Tischen in der Pützerstraße auszumachen.

Mehr als 120 ehrenamtliche Kräfte kümmerten sich an den Ständen um den reibungslosen Ablauf. Zum Programm gehörte auch ein Gottesdienst unter freiem Himmel.

Viel Beifall ernteten die «Flamingos» mit «Swinging Samson», einem Musical für Kinder, das die kleinen Künstler am Samstag gleich mehrfach in der evangelischen Kirche aufführten. Am Klavier die Chorleiterin Renata Roth, die seit zwei Jahren die beiden Kinderchöre der Wicherngemeinde betreut. Das ist neben den Flamingos für die Acht- bis 14-Jährigen der Chor der Spatzen, der die Vier- bis Sechsjährigen unter seine Fittiche nimmt. Beim Lied «Samson ist k.o.» schwappte der Rhythmus dann endgültig auf das Publikum über.

Für die Erwachsenen spielten die drei Gründungsmitglieder von «Fullstop», die sich jetzt «Papa Glatzies» nennen, Oldies und Schlager. Marcus am Bass, Benedikt am Keyboard und Oscar am Schlagzeug erfüllten so manchen Hörerwunsch wie «Tulpen aus Amsterdam». Wie der Bandname aussagt, mussten das Mittvierziger-Trio schon früh Haare lassen. Zu den Klängen der Beatles wurde kräftig mitgesungen.

Die Jugendfeuerwehr von Praunheim war mit einem Löschzug präsent. Erzählerin Claudia Reinhardt aus Fechenheim unterhielt die Kleinsten mit Märchen. Ob Kistenklettern Flohmarkt oder Rollenrutsche - Pfarrer Detlef Knoche aus dem Festausschuss hatte für jedes Alter etwas zu bieten. (glo)




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum