11.06.2018
Eintracht-Fans kicken für den guten Zweck
Das Benefizturnier „Fußballer und Fans helfen“...
mehr
14.05.2018
Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner geht weiter
Nachdem das Grünflächenamt bereits Anfang...
mehr
04.05.2018
Jugendliche enttäuscht von Vonovia
Die Wohnungsbaugesellschaft Vonovia geht...
mehr
03.05.2018
Ein Hausmeister fehlt
Die Liebigschule in Praunheim sucht seit...
mehr
02.05.2018
Gegner des neuen Stadtteils schließen sich zusammen
Das neue „Aktionsbündnis Graswurzeln“ richtet...
mehr
22.04.2018
Hochzeitlicher Autokorso mit Polizeieinsatz
Ein Autokorso anlässlich einer Hochzeit...
mehr
18.04.2018
Eine grüne Oase – mit auffällig viel Müll
Einst war die Nordweststadt als Trabantenstadt...
mehr
12.04.2018
Neuanfang mit Tradition
Der Jugendclub Praunheim wird 40 Jahre alt....
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Heddernheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Heddernheimer Bürgern. z.B.
Ohne Worte!

mehr

Wussten Sie eigentlich?

mehr

Die Motzbox ist der Heddernheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Heddernheimer Bürger z.B.

Endlich! Wurde auch Zeit!

mehr

 









09.02.2011

Öffentliche Räume fehlen

Öffentliche Räume für Vereine, Initiativen und Bürger seien in manchen Stadtteilen Mangelware – umgekehrt nehme die Zahl der Spielhallen zu, kritisiert die SPD im Ortsbezirk 7 (Hausen, Industriehof, Praunheim, Rödelheim, Westhausen). Die Genossen fordern ein Gesamtkonzept für die Stadt, um «eine Mindestausstattung mit öffentlich nutzbaren Räumen zu erschwinglichen Mietkonditionen in allen Stadtteilen sicher zu stellen».

Für Hans-Jürgen Sasse, Vorsitzender der SPD-Ortsbeiratsfraktion, ist jetzt die Zeit zum Handeln gekommen: «Im gesamten Ortsbezirk 7 gibt es kein städtisches Bürgerhaus mehr und eine beliebte Alternative, die kirchlichen Räumlichkeiten, stehen vielerorts auf der Kippe.»

Dass die Lösungen in jedem Stadtteil individuell sein müssen, macht Michaela Will, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, deutlich: «In Westhausen und Rödelheim könnten bestehende kirchliche Räume mit Unterstützung der Stadt erhalten werden, in Westhausen wären zudem öffentliche Räume im geplanten Erweiterungsbau der französischen Schule eine Option. Und in Praunheim könnte der denkmalgeschützte Saal der Praunheimer Werkstätten den Saal der Auferstehungsgemeinde ersetzen.»




zurück








Unsere Werbepartner:
Pietät Schüler

Frankfurter Sparkasse

FES

 





 

© 2004 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum